Aktuelles

06.09.2019: TrioPott in der Sokolade

Lesung mit TrioLit, inkl. Essen

Um Eintöpfe dreht es sich am 6. September in der Sokolade in Balve-Langenholthausen. Dort stellt das Autorinnentrio „TrioLit“ mit dem Buch „TrioPott“ einen literarischen Eintopf vor und bietet in der Lesung einen Mix aus allerlei Zutaten. Das Team der Sokolade rundet dies in den Pausen mit Kartoffelsuppe und einem Dessert ab. 

Die drei Autorinnen Uta Baumeister, Maja Vandenwald und Martina Grünebaum präsentieren ein literarisches Drei-Gänge-Menü mit Kurzgeschichten, Gereimtem und Shortmords. Themen sind nicht nur die Beziehungen zwischen den Geschlechtern, sondern auch Krimi, Sage, Humor sowie Nachdenkliches. Die Geschichten sind zum Lachen, zum Nachdenken, rühren aber auch zu Tränen. Es geht um verschmähte Liebe, um heimliche Urlaubsflirts, um sauerländische Sturköppe, um versehentliche Morde, um Krieg und Flucht. 



 

15.09.2019:  

3. Sauerländer Literaturtag

 

 

Wir freuen uns auf die Teilnahme am 3. Sauerländischen Literaturtag. In diesem Jahr präsentieren sich heimische Autoren im Kulturbahnhof Grevenbrück.


26.09.2019: TrioLit in Finnentrop

TrioLit gastiert am 26. September in der Praxis Medialis in Finnentrop, Am Lennedamm 5, mit dem Programm "Alles drin".

Beginn ist um 19 Uhr,  Eintritt 8 €



10.11.2019: TrioLit im TAZ Menden

Im Theater am Ziegelbrand stellt Uta Baumeister am 10.11.2019 ihren neuen Roman "So weit der Himmel dich trägt" in Begleitung von TrioLit vor.

Uta Baumeister erzählt in ihrem Roman eine deutsch-schwedische Familiengeschichte, in die sie die Erinnerungen ihrer Großmutter und ihres Großonkels an schwere Jahre in Lendringsen eingearbeitet hat. 

Inhalt: Maria wird in den Wirren des Ersten Weltkrieges geboren und wächst in Lendringsen mit sieben Geschwistern auf. Mit ihrer großen Liebe Maximilian plant sie die Zukunft. Doch der Zweite Weltkrieg schlägt erbarmungslos zu. Die Nationalsozialisten verfolgen ihre grausame Ideologie. Marias Familie versteckt jüdische Freunde. Maximilian kämpft an der Front in Russland. Es ist eine Zeit voller Entbehrungen und Leid. Als schließlich die Alliierten einmarschieren, drohen neue Gefahren. 

Jahrzehnte später findet die Schwedin Malin im Haus ihres Großvaters die Tagebücher ihrer deutschen Urgroßmutter und ihrer Großmutter. Geben ihr die Bücher Antworten auf ihre Frage, warum sich die Familie entzweite?

 

 

Beginn 17 Uhr, Einlass 16 Uhr, Eintritt 8 €